03.07.2020

Spatenstich für die Modernisierung der Kläranlage Untere Elz


Am 26.06.2020 gab der Verbandsvorsitzende Stefan Schlatterer den Startschuss für die Modernisierungsmaßnahmen in die Kläranlage Untere Elz.

Der Teilbereich „Abwasserreinigung“ wird mit einem Investitionsvolumen in Höhe von voraussichtlich 25 Mio. Euro in Angriff genommen. Die Arbeiten sind notwendig, damit künftig Medikamentenrückstände, Chemikalien und Hormone besser aus dem Abwasser gefiltert werden können.

Die Fertigstellung wird voraussichtlich im Jahr 2025/2026 erfolgen.

Oberbürgermeister Schlatterer: „Um unsere Nachhaltigkeitsziele zu fördern und um den steigenden Anforderungen des Umweltschutzes gerecht zu werden, werden wir in die Kläranlage auch in den nächsten Jahren dauerhaft investieren.“

Sein Dank ging an die „Untere Wasserbehörde“ vom Landratsamt Emmendingen sowie an die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden, Heinz-Rudolf Hagenacker (Teningen) und Michael Goby (Sexau), für die gute und konstruktive Zusammenarbeit im Abwasserzweckverband Untere Elz. Außerdem dankte er der Geschäftsführung des Abwasserzweckverbandes Untere Elz, Frau Kathrin Hensle und Herrn Oliver Keuer, für die tolle Arbeit.

Spatenstich für die Modernisierung der Kläranlage Untere Elz
Foto: Elisabeth Stratz